Auf unserer Fachstelle beraten wir Personen, die wegen Fahrens im angetrunkenen Zustand verurteilt wurden. Wenn eine Person für die Ausübung ihrer Arbeit auf den Führerausweis angewiesen ist, kann durch den Entzug dieses Ausweises eine für viele Personen problemreiche Situation entstehen. Bei wiederholter Verurteilung wegen Fahren im angetrunkenen Zustand werden die Auflagen seitens der Gerichte erhöht. Auch hier beraten und begleiten wir Sie. Zudem erstellen wir von Behörden angeforderte Berichte.

www.fachstelle-asn.ch
Drink or drive Auswirkungen und Gefahren von Alkohol und Drogen im Strassenverkehr

Pfeil-1